Niedrigenergiehaus - Energiesparhaus bauen!

Wer sich heute entscheidet, ein neues Haus zu bauen oder sein altes umzubauen, bräuchte eigentlich keine strengen gesetzlichen Auflagen, um den finanziellen Nutzen für sich selbst und den Vorteil für die Umwelt zu erkennen.

Was möchten Sie bauen ?

Massivhaus

Fertighaus

Wo möchten Sie bauen?



 

Das Niedrigenergiehaus - Energiesparhaus

Die Zusatzkosten für den Mehraufwand im Vergleich zum bisherigen Bauen liegen unter 10 Prozent der Baukosten und werden durch staatliche Zuschüsse und günstige Finanzierungsmodelle attraktiv gemacht.

 

Beim Niedrigenergiehaus zählt ganz einfach bei jeder Entscheidung für oder gegen ein Material oder eine bestimmte Ausführung die Frage nach dem Wärme- und damit Energieverlust. Man versucht, mit möglichst einfachen Mitteln eine Verbesserung der Energiebilanz dieses Hauses zu erreichen und kann bereits bei der Auswahl des Baugrundstückes an den zukünftigen Energiebedarf denken und sich möglichst helle, sonnige Standorte aussuchen.

 

Der Baustoff, aus dem die Mauern dieses Hauses errichtet werden, sollte mit größter Sorgfalt gewählt werden. Bedeutsam ist auch, welchen Wärmedämmwert erreicht der Stein, das Fertigelement schon von vorne herein und welche zusätzlichen Dämm-Maßnahmen sind nötig, um eine gute Dichtigkeit zu erreichen. Aber gerade ein gut gedämmtes Niedrigenergiehaus muss andererseits die in ihm entstehende Feuchtigkeit nach außen wieder abgeben.

 

Dies wird am besten erreicht durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung, die Schimmelbildung vermeidet und es einem erspart, mehrmals täglich gezielt die Fenster zum Lüften öffnen zu müssen. Überhaupt sind natürlich die Fenster besonders verantwortlich für Wärmeverluste. Und eine noch so teuer gewählte Spezialverglasung erspart nicht den achtsamen Einbau der Fensterrahmen unter Vermeidung von Kältebrücken. Desweiterern können Sie die Stromersparnis Ihres Niedrigenergiehauses durch den Einsatz von Energiespar Leuchten noch weiter erhöhen.

 

Weitere Themen rund um die Energiesparung in einem Niedrigenergiehaus werden in diesem Forum diskutiert!

Wer aus Zeitmangel oder Geldmangel einen geplanten Dachausbau erst einmal verschiebt, braucht trotzdem eine solide Wärmeisolierung unterm Dach, da sonst alle anderen Bemühungen um den Standard eines Niedrigenergiehauses hinfällig sein können.

Die günstigsten Stromanbieter im Netz findet man auf www.stromprofi.com hier können Sie Ihren Stromvergleich durchführen.