Fertighäuser - Ein Fertighaus bauen!

 

 

Was möchten Sie bauen ?

Massivhaus

Fertighaus

Wo möchten Sie bauen?



 

Fertighaus - Fertighäuser

Wer kennt das nicht, den Wunsch nach den eigenen vier Wänden. Wie gerne möchte man sich diesen Wunsch erfüllen, dann stellt sich aber die Frage, wie kann man dies realisieren. Auch zählt wieder, wer die Wahl hat, hat auch die Qual. Die Möglichkeiten sich ein eigenes Haus zu bauen sind recht vielfältig und die Entscheidung zu treffen, für welchen Typ Haus man sich nun letztendlich entscheiden soll, ist nicht immer leicht.

 

Eine Möglichkeit, seine Träume für die eigenen vier Wände Wirklichkeit werden zu lassen, ist sicherlich mit der Variante Fertighaus gegeben. Aber wenn man sich dann einmal bei den „Häuslebauern“ so umhört, kommen hört man auch die einen oder anderen Vorteile oder Nachteile.

Oftmals halten sich die schon ziemlich festgefahrenen Vorurteile gegenüber einem Fertighaus, was aber doch ziemlich unbegründet scheint.

 

Man sollte nicht immer auf die negativen Äußerungen anderer hören und sich nicht von den Vorurteilen leiten lassen, dass alle Fertighäuser nun letztendlich mit schiefen Wänden oder zugigen Fenstern übergeben werden. Auch ist dieses Vorurteil, dass bei Fertighäusern immer undichte Fenster auftreten, völlig unbegründet und nicht haltbar. Wenn man die Qualität der Fertighäuser im Gegensatz zu herkömmlich gebauten Häusern gegenüberstellt, wird sich kein Unterschied feststellen lassen.

 

Fertighaus Vorteile

Vorteile der Fertighäuser kann man klar definieren, denn sie können ganz individuell gestaltet werden und den eigenen Ideen, was das Innenleben des Hauses anbelangt, sind keine Grenzen gesetzt. Die Bauherren können hier nach eigenem Ermessen und dem Zustand des Geldbeutels entscheiden, wie das Haus auszusehen hat und was wichtig ist, dass man alles aus einer Hand bekommt. Dies bedeutet im Fall eines Fertighauses, dass man in gar keinem Fall Behördengänge, Bankverhandlungen und Unternehmungen im Vorfeld ableisten muss.

 

Normalerweise wird alles durch die erfahrenen Ansprechpartner erledigt, die die Bauherren während der ganzen Bauphase betreuen. Alles dies spart unheimlich viel Zeit, Nerven und aber vor allem kostbares Kapital. Ein weiterer Vorteil bei Fertighäusern ist die Möglichkeit der Eigenleistung, auch dadurch können die Kosten erheblich verringert werden. Der wichtigste Vorteil ist die Bauzeit. Oftmals vergeht nach der Herstellung von Keller und Bodenplatte nur ein einziger Tag, in dem das Fertighaus montiert worden ist.

 

Fertighaus Nachteile

Die Nachteile sind aber auch erwähnenswert und sollten auch beachtet werden, alles dies kann zur Entscheidungsfindung hilfreich sein. Auch für die Fertighäuser gilt nämlich, die Notarkosten und eventuelle anfallende Maklergebühren sind vom finanziellen Volumen zu tragen. Denn bei einem Fertighaus ist auch die Tatsache gegeben, dass die gesamte Küchenausstattung und das Mobiliar noch zusätzlich in die finanzielle Planung mit einbezogen werden muss. Auch wenn die Bauherren noch zusätzlich einen Garten anlegen wollen, sind dies keine zu unterschätzenden Kosten.

 

Ein weiterer Nachteil, der von vielen Bauherren erst im Nachhinein bemerkt worden ist, ist die Monotonie. Sicherlich erkennt man eine Fertigteilhaussiedlung nicht auf den ersten Blick, doch nach näherem Hinsehen kann man dies schon erkennen und es zeichnet sich doch eine gewisse Einheitlichkeit ab. Aber angesichts des eingesparten Geldes kann man sicher recht gut damit leben.

 

Interessante Artikel zum Thema Fertighaus:

- Das Fertighaus als Bausatzhaus

- Das Energiesparhaus

 

Weitere Infos um das Fertighaus finden Sie unter www.massivhaus-fertighaus.org